CFD Broker

CFD steht im Englischen für die Abkürzung von “Contracts for Difference” und bedeutet auf Deutsch so viel wie Differenzkontrakte. Den Handel mit Differenzkontrakten bieten die sogenannten CFD-Broker, welche als Market-Maker fungieren und ihren Kunden fortlaufend die Kontraktkurse stellt. Die CFDs gehören in die Gruppe der innovativen Instrumenten auf dem Finanzmarkt und von den meisten CFD-Brokern werden diese in ihren Basiswerten angeboten, beispielsweise in Aktien, Indizes, Devisen oder Rohstoffen. Der CFD Broker ermöglicht dem Kunden die weltweit angebotene Basiswerte rund um die Uhr und bei Bedarf mit persönlichem Hebel zu handeln und somit sowohl bei fallenden als auch steigenden Kursen entsprechend zu partizipieren.

Wollen Sie sicher und erfolgreich mit CFDs handeln, dann ist die erste Entscheidung, die sie treffen sollten – einen Broker auszuwählen. Doch welcher CFD Broker ist eigentlich der Beste für Sie? Allein in Deutschland gibt es mittlerweile eine schöne Anzahl an CFD Brokern, die gerne ihre Dienstleistungen anbieten, so dass der jeweilige CFD Händler oft die Qual der Wahl hat, beim Auswählen der passenden Handelsplattform. Den ersten Eindruck bekommen Sie bereits beim Besuch der jeweiligen Internetseite vom gewünschten Broker, doch um die Qualität des Brokers richtig zu beurteilen, reicht dies noch lange nicht aus. Um sich für den besten Broker entscheiden zu können, ist es auch notwendig zu wissen, was bei der Brokerauswahl online zu berücksichtigen ist.

Bevor Sie die Dienstleistungen und Produkte von einem CFD Broker in Anspruch nehmen, sollten Sie möglichst viele Anbieter beurteilen und überprüfen, so dass Sie diese schließlich auch aussagekräftig vergleichen können. An der ersten Stelle sollten Sie Ihre Grunddienste und Grundprodukte unter die Lupe nehmen, sowie deren Preise und Konditionen. Versuchen Sie herauszufinden, was der jeweilige Broker und zu welchem Preis anbietet, so dass sie ein Preis-Leistungs-Verhältnis von den ausgewählten CFD Broker vermitteln können. Soweit zusätzlich angebotenen Extradienste und Extraleistungen vorhanden sind, sollten diese selbstverständlich auch betrachtet werden.

Weitere empfehlenswerte Kriterien für die richtige Auswahl von Ihrem CFD Broker sind beispielsweise: die Bedienbarkeit der Handelssoftware und der Plattform zu überprüfen, festzustellen welche Serviceleistungen und Produkte angeboten werden, welche Features und Tools zur Verfügung stehen, welche Orderarten angeboten werden, ob diese kostenpflichtig oder kostenfrei sind, ob die sogenannten Stop Orders angeboten werden und ob diese auch garantiert sind, ob zu den jeweiligen CFD Brokern auch ein telefonischer Kontakt möglich ist und wie die Erreichbarkeit zeitlich aussieht. Des Weiteren ist zu überprüfen, ob die Trades notfalls auch per Telefon möglich sind und ob Sie einen echten Ansprechpartner bekommen oder einem Sprachcomputer. Auch bei den Preisen können Sie vergleichen, wie hoch die Kontogebühr ist, was die festgelegte Mindesteinlage ist, was Einzahlungen per Kreditkarte oder Überweisung kosten, welche ist die festgelegte Mindestgebühr usw.

In der Regel kann auch der erste Eindruck helfen, den Sie beim Besuch einer Handelsplattform gewinnen, denn somit haben Sie eine schnelle Übersicht über die Handelssoftware, die Produkte und die Handelszeiten. Eine weitere Zusammenfassung liefern die Umfrageergebnisse und Marktanteile, die auf verschiedenen Vergleichsplattformen publiziert sind. Doch kann die Qualität und das Angebot eines CFD Brokers in der Regel nicht verallgemeinert werden, da jeder CFD Händler, den für ihn jeweils besten Broker selbstverständlich subjektiv beurteilt. Um die richtige Entscheidung zu treffen, kann auch das jeweilige Demokonto hilfreich sein, so dass Sie vorübergehend die Bedienbarkeit der Plattform testen können.

 

Die beliebtesten Produkte

Menü